Pizzateig

1 Blech


Zutaten:
Mehl 530g 
Salz 1 EL
Zucker 1TL
frische Hefe 20g
Olivenöl 5 EL
lauwarmes stilles Mineralwasser 330 ml

passierte Tomaten 200ml
Salz
Pfeffer
Oregano

 


Zubereitung:
Das Mehl in ein extra Schüssel abwiegen. 4/5 des Mehls in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. (eigentlich sollte mit der Hand geknetet werden, aber mit der Maschine geht es auch) Die Hefe mit dem Zucker in etwas Wasser auflösen und zu dem Mehl geben. 2/3 des Wasser zufügen und verkneten, bis ein sich ein geschlossener Teig bildet. Er ist noch etwas klebrig. Das restliche Mehl und das Öl hinzugeben und das Salz im restlichen Wasser auflösen. (es wird sich einiges am Grund absetzen. Nun vorsichtig das Wasser hinzugeben.
Es soll ein glatter und nun nicht klebender Teig entstehen. Daebi kann einiges Wasser übrig bleiben.
Nun den Teig 10 Minuten durchkneten. Danach eine Kugel formen, in der Schüssel belassen und mit einem feuchten Tuch (verhindert Krustenbildung) abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 3 Stunden gehen lassen.
Den Teig zunächst leicht ausrollen und dann mit der Hand vorsichtig auf die Größe des Bleches drücken. (man kann gut Backpapier unterlegen – das muss dann allerdings festgehalten werden) Dabei den Rand etwas dicker lassen, damit er aufgehen kann. Der Rand darf auch nicht mit Tomatensauce bestrichen werden.
Als Tomatensauce passierte Tomaten verwenden (benötigt werden weniger als 200ml), die mit Salz, Pfeffer und Oregano kräftig gewürzt wird. Die Sauce dünn auftragen und mit einem Löffelrücken verteilen.
Dann dünn geriebenen Käse darüber streuen (damit man den Belag erkennen kann) und darauf den gewünschten Belag streuen. Auch hierbei ist weniger mehr.
Die Pizza müsste bei 320 Grad gebacken werden. Das leistet ein Bakcofen nicht. Daher bei 250 Grad und unterhitze backen. Das Blech auf den Boden des Backofens zu stellen erzielt ein gutes Ergebnis. Backzeit ca. 15 Minuten.

Das Rezept stammt aus Rezepte-Wiki

Druck + Downloadversion